Bruno Gironcoli

Bruno Gironcoli (1936-2010) gilt als einer der wichtigsten und eigenwilligsten Vertreter der zeitgenössischen Plastik. Über die Jahre entwickelte er seine eigene unverwechselbare Formensprache hin zu skurrilen Metamorphosen von technischen und organischen Versatzstücken. Bruno Gironcolis Skulpturen zeugen von einer Vorliebe für glatte, fließende, monochrome Oberflächen aus Polyester, Aluminium oder Bronze. Mit handwerklicher Perfektion und Hingabe zum Detail schafft er Objekte, die sich letzlich jeder Deutung entziehen. 1977 übernimmt Bruno Gironcoli die Leitung der Bildhauerschule an der Akademie der bildenden Künste in Wien und wird damit Nachfolger Fritz Wotrubas.