Aljoscha

Aljoscha wurde 1974 in der Ukraine geboren, lebt heute in Düsseldorf und ist mit großen Ausstellungen bzw. Installationen regelmäßig im In- und Ausland präsent. Seine Kunst nennt er Bioismus oder Biofuturismus. Aljoscha konzipiert Skulpturen, Installationen und Interventionen nicht als gängige Kunstwerke, sondern als futuristische Organismen im Sinne des Bioismus. Inspirationsquellen für sein Schaffen sind die Bio- und Gentechnologie. Er orientiert sich näher an den Naturwissenschaften und der Philosophie als an der Kunsttheorie. In Aljoschas Werken schwingt hohe Sensibilität ebenso wie ein subversiver Humor. Es drängt sich eine Seelenverwandschaft mit dem großen Schriftsteller Nikolai Gogol auf, der märchenhaft Fantastisches von verlorenen Nasen oder toten Seelen schrieb.