Aktuelles

kommende Ausstellung Stefan Sagmeister – Besser
(29. Juni bis 10. August 2024)

Eröffnung: Freitag, 28. Juni 2024 von 17 Uhr - 22 Uhr. Stefan Sagmeister ist anwesend.

„Besser“ – Stefan Sagmeisters neueste Werkserie vereint meisterhaft Design und Daten, um eine erhebende Botschaft für unsere aktuelle Zeit zu vermitteln. Diese aufschlussreiche Ausstellung kommt an einem kritischen Punkt an: Die Welt steht vor anhaltenden Herausforderungen, einschließlich der Folgen einer globalen Pandemie, vor Naturkatastrophen und politischem Aufruhr. Inmitten dieser Realität zeigt die Werkserie „Besser“ auf, dass sich die meisten Aspekte der menschlichen Entwicklung verbessert haben, wenn das ganze rückwirkend aus einer langfristigen Perspektive betrachtet wird. Relevante Daten und Zahlen der UN, der Weltbank und anderer globaler sowie nationaler Datenbanken wandelt Sagmeister kunstvoll in fesselnde visuelle Darstellungen um. Die Einbettung von markanten Daten-Visualisierungen auf antiken Gemälden schlägt eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart, während sie gleichzeitig eine hoffnungsvolle Geschichte des Fortschritts im Laufe der Zeit erzählt.

Bei der Abbildung handelt es sich um eine Datenvisualisierung:

Anzahl weltweit jährlicher Museumsbesucher, 2022

Ellipse, braun: Louvre, Paris 7,700,000
Ellipse, violet: Metropolitan Museum, New York 3,280,000
Raute, blau: Rijksmuseum, Amsterdam 1,750,000
Kreis, beige: Guggenheim, New York 750,000

(Foto Henry Leutwyler)

Edition aus Bronze von Udo Rabensteiner

Udo Rabensteiner
“Turmfigur I”, 2022
Bronze patiniert, Granit
Auflage 1/12 - 12/12 + 2 E.A.
signiert, datiert, nummeriert
4,5 cm x 6 cm x 12,5 cm
9 cm x 10 cm x 14,5 cm (mit Sockel)
Preis 680,— Euro

Die Skulpturen sind im klassischen Bronzeguss angefertigt, die Patina ist
dezent unterschiedlich, wodurch ein Unikat-Charakter entsteht.
Platziert sind sie auf einem Granitsockel.

Gottfried Bechtold - Der Konstanzer

Das neue Betonporsche-Multiple Der Konstanzer von Gottfried Bechtold kann in unserem Ausstellungsraum in Hard während den Öffnungszeiten erworben werden oder per E-mail unter info@galeriemaximilianhutz.at mit Angabe Ihrer Kontaktdaten (Adresse + Telefonnummer) für einen Versand bestellt werden. Bei der Versandoption bekommen Sie nach Ihrer Bestellung eine Rechnung zzgl. der allfälligen Versand- und Verpackungskosten per E-Mail zugesandt, nach Zahlungseingang wird der Konstanzer per Post an Sie versendet. Der Preis für ein Exemplar beträgt 450,— Euro inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.

Der Konstanzer

Das nunmehr dritte Porsche-Multiple entfacht das Feuer und den Zauber des ersten Augenblicks: 1971 verwandelte Gottfried Bechtold einen Porsche 911 S in ein dreidimensionales Faksimile aus Beton. Ein Sinnbild für Agilität und Dynamik wurde zu einer 13,6 Tonnen schweren Skulptur.

Zwischen 1971 und 2006 sind insgesamt 14 Porsches in realer Größe entstanden - paradoxe Manifestationen des schnellen Porsches. „Der Konstanzer“ ist die exakte Miniaturausgabe des 1971 gegossenen Betonporsches mit einer Auflage von 911 Stück. In der Geschichte der Skulptur ist der Betonporsche eine der weltweit ersten Plastiken, die sich skulptural direkt und explizit auf das Auto beziehen. Text von Gottfried Bechtold

Gottfried Bechtold - 50 Jahre Betonporsche / 2021 - 2022

Gottfried Bechtold
Der Konstanzer, 2021
Beton, Auflage 911
signiert, nummeriert
23,2 cm x 9,7 cm x 7 cm
in Kartonschachtel mit Zertifikat verpackt